Werden Sie Premium-Mitglied!
Als Premium-Mitglied profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Jetzt gratis Newsletter abonnieren!
Beiträge
aus dem Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Beiträge lesen >>
 
Sie müssen eingeloggt sein, um Artikel weiterleiten zu können.

Was Frauen von Künstlern für ihre Karriere lernen können

Frauen sollten sich nicht so viel vergleichen, sondern vielmehr von anderen inspirieren lassen, findet die Schauspielerin, Autorin, Sängerin, Filmproduzentin und Gründerin des Kinderkunsthauses München, Alexandra Helmig.

„Jede Frau muss ihren Weg finden und sollte sich nicht mit anderen vergleichen“

Frauen sollten sich nicht so viel vergleichen, sondern vielmehr von anderen inspirieren lassen, findet die Schauspielerin, Autorin, Sängerin, Filmproduzentin und Gründerin des Kinderkunsthauses München, Alexandra Helmig. Auf der herCAREER@Night haben Teilnehmer*innen am Donnerstag, 10. Oktober 2019, in München die Gelegenheit, sich mit ihr über Karrierethemen oder Learnings aus dem Film FRAU MUTTER TIER auszutauschen.

„Ich wusste schon sehr früh, dass ich als Künstlerin arbeiten möchte. Aber es hat lange gedauert, das zuzugeben und auszusprechen“, sagt Alexandra Helmig heute. Wie bei jeder anderen beruflichen Laufbahn auch, gelte es erst einmal herauszufinden, wo die eigenen Leidenschaften liegen. „Ich habe mich über die Jahre meiner Berufung angenähert und die Suche hört nie auf.“ Als Künstlerin entblöße man sich und zeige viel von sich selbst. „Dazu gehört Mut und Vertrauen in das eigene Können und die eigene Vision.“

Zusätzlich müsse jeder Künstler heute auch seine Vermarktung selbst in die Hand nehmen, um überhaupt wahrgenommen zu werden. Oft arbeitete man, ohne dass zunächst etwas Brauchbares dabei herauskomme, bis dann ein Geistesblitz weiterhelfe und alles im Flow sei. Das fühle sich dann so an, als sei beispielsweise ein Song nur in diesem Moment entstanden – das sei aber ein Trugschluss. „Zum Erfolg gehören viele Parameter – die richtige Idee zur richtigen Zeit, Verbündete in der Sache, viel Leidenschaft und letztlich auch ein bisschen Glück“, so die Künstlerin, die immer viele Menschen unterstützt, kritisiert und motiviert haben. „Als wir das Kinderkunsthaus gegründet haben, gab es viele Skeptiker. Doch unsere Begeisterung für die Sache hat immer mehr Menschen mitgerissen und zum Gelingen beigetragen.“

Der Film FRAU MUTTER TIER, in dem Alexandra Helmig nicht nur selbst mitspielt, sondern für den sie auch das Drehbuch geschrieben hat, zeigt exemplarisch drei Muttertypen und beobachtet sie in ihrem täglichen Alltagswahnsinn – beispielsweise auf dem Spielplatz. „Da spielt man ja nicht nur mit seinem Kind, sondern trifft vor allem auch andere Eltern. Oft setzen wir uns unter Druck, weil wir uns mit anderen Frauen vergleichen.“

Die Künstlerin hat sich etwa bisweilen gefragt: Wie geht das? Die hat vier Kinder und dann arbeitet sie auch noch. Das führe jedoch nicht weiter. Lebenssituationen seien immer sehr unterschiedlich und der Blick auf andere könne eher dabei helfen, sich inspirieren lassen. „Jede Frau muss ihren Weg finden. Und die Erfahrung zeigt, dass die Pläne sowieso meist nicht aufgehen und Improvisieren gefragt ist.“

Auf der herCAREER@Night am Donnerstag, 10. Oktober 2019, gibt Alexandra Helmig den Teilnehmer*innen neben vielen anderen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik als Table Captain einen Einblick in die Höhen und Tiefen ihrer Künstlerkarriere.

Über die Person

Die Künstlerin und zweifache Mutter Alexandra Helmig bewegt sich in verschiedensten Genres. Sie arbeitet als Schauspielerin, Sprecherin, Musikerin und Autorin. Neben drei preisgekrönten Theaterstücken hat sie mehrere Kinderbücher veröffentlicht. 2011 gründete Alexandra Helmig das gemeinnützige Kinderkunsthaus München. Für den Film FRAU MUTTER TIER, der im März 2019 in die Kinos kam und in dem sie neben Julia Jentsch eine der Hauptrollen spielt, schrieb Alexandra Helmig auch das Drehbuch. In diesem Jahr erschien zudem ihr Debütalbum „Pictures“ unter ihrem Künstlernamen Ada Morghe bei Sony Music.





Sie müssen eingeloggt sein, um Artikel weiterleiten zu können.