Werden Sie Premium-Mitglied!
Als Premium-Mitglied profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Jetzt gratis Newsletter abonnieren!
Beiträge
aus dem Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Beiträge lesen >>
 
Die neuen Pionierinnen
der Politik

Sie bringen neue Perspektiven und frischen Wind in festgefahrene Parteien, sie erreichen junge Wähler­innen und Wähler und zeigen neue politische Wege auf …
Zum Topthema »

Foto: Tookapic / CC0 / pexels

 
03.08.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: DIW Berlin
In Deutschland lag der Gender Pay Gap bei Führungskräften im Durchschnitt der Jahre 2010 bis 2016 bei 30 Prozent - Ein maßgeblicher Erklärungsfaktor hierfür ist der Arbeitsumfang im bisherigen Erwerbsleben - Wer nicht durchgängig Vollzeit gearbeitet hat, verdient weniger - Arbeitgeber sind gut ...
03.08.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Ministerium für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt
In diesem Jahr wird zum fünften Mal der „Förderpreis für Abschluss- und Qualifikationsarbeiten mit Genderaspekt“ verliehen. Damit zeichnen das Ministerium für Justiz und Gleichstellung und die Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt an der Otto-von-Guericke- ...
03.08.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: European School of Management and Technology (ESMT)
Der so genannte „Confidence Gap“, laut dem Frauen beruflich schlechter vorwärtskommen, weil sie nicht als selbstbewusst angesehen werden, ist ein Mythos, argumentiert Laura Guillén, Professorin für Organisationsverhalten an der ESMT Berlin. Ihre jüngste Forschung zeigt, dass Frauen, die als ...
03.08.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Universität zu Köln
Andere Menschengruppen werden als negativ wahrgenommen, weil negative Eigenschaften vielfältiger und leichter zu unterscheiden sind / Kölner Sozialpsychologen präsentieren Wahrnehmungsmodell, das die Abwertung von Fremdgruppen erklärt. Wir sind gut, die anderen sind böse - das ist ja klar. Wenn man ...

Premium-Artikel
16.08.2018, Sabine Berghahn, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
„1. Art. 4 Abs. 2 der Richtlinie 2000/78/EG des Rates vom 27. November 2000 zur Festlegung eines allgemeinen Rahmens für die Verwirklichung der Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf ist in Verbindung mit deren Art. 9 und 10 sowie mit Art. 47 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union ...
14.08.2018, Sabine Berghahn, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Bei Personalauswahl muss das Diskriminierungsverbot wegen der Religion oder Weltanschauung stärker beachtet werden. Eine historische Entscheidung Das EuGH-Urteil vom 17. April 2018 im Fall Egenberger./. Diakonisches Werk * kann wahrhaft historisch genannt werden. Denn es verwirft die in der ...
09.08.2018, Kirsten Wiese, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Ungeachtet der Meinungsverschiedenheiten über die Beurteilung des EuGH-Urteils ist unklar, wie es mit dem Scheidungswunsch der syrischen (Noch-)Eheleute weitergehen kann und was in Zukunft für ähnliche Fälle gelten soll. Wie ist der jetzt unstrittig entstandenen Regelungslücke zu begegnen? Denn durch ...