Werden Sie Premium-Mitglied!
Als Premium-Mitglied profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Jetzt gratis Newsletter abonnieren!
Beiträge
aus dem Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Beiträge lesen >>
 
Cybermobbing: Die tägliche Angst von LGBTQs

Die Statistik zeigt: Deutschland wird toleranter gegenüber nicht-heterosexuellen Lebensweisen. Und doch sind Mitglieder der LGBTQ-Community immer noch alltäglichen Anfeindungen und Diskriminierungen ausgesetzt – vor allem online.
Zum Topthema »

Foto: Wokandapix / (Lizenz) / pixabay

 
10.12.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Landesfrauenrat Hamburg e.V.
Der Landesfrauenrat Hamburg erinnert an den 10. Dezember 1948, die UN-Vollversammlung verabschiedete die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. In das deutsche Grundgesetz wurde die UN Menschenrechtserklärung aufgenommen. Artikel 1 Grundgesetz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar...“. Mit einem ...
10.12.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zur aktuellen Berichterstattung über die Broschüre „ene, mene, muh“ stellt Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey klar: Die Broschüre ist eine Publikation der Amadeu-Antonio-Stiftung, die vom Bundesfamilienministerium im Rahmen des Programms „Demokratie leben“ mit 4.600 Euro für die ...
10.12.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Wie beantrage ich einen Kitaplatz? Welche Familienleistungen stehen mir zu? Wie kann ich Familie und Beruf besser miteinander vereinbaren? Und: Was gehört eigentlich in die Brotdose für die Schule? Diese und viele andere Fragen beantworten die bundesweit 10.000 Elternbegleiterinnen und ...
10.12.2018, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Antidiskriminierungsstelle des Bundes
Auch zwölf Jahre nach Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes stellen Personalverantwortliche Bewerbenden in Vorstellungsgesprächen unzulässige Fragen. Das ist das Ergebnis der am Mittwoch vorgestellten Umfrage der Antidiskriminierungsstelle „Was Arbeitgeber fragen (dürfen)“. Acht ...

Premium-Artikel
05.12.2018, Andrea Kraft, Bettina Graue, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Aus dem Mutterschutzgesetz folgen weitere Pflichten des Arbeitgebers, die neben der Zahlung des Mutterschutzlohns, Beachtung ggf. eingreifender Beschäftigungsverbote und der Zahlung des Arbeitgeberzuschusses zum Mutterschaftsgeld einzuhalten sind. Freistellung für Arztbesuche Die schwangere ...
03.12.2018, Andrea Kraft, Bettina Graue, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Kündigungsverbot und Ausnahmen Die Regelungen zum Kündigungsschutz wurden fast unverändert in das neue Mutterschutzgesetz übernommen. Schwangere Arbeitnehmerinnen und Mütter bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Geburt genießen einen (fast) absoluten Kündigungsschutz (§ 17 MuSchG). Neu in das ...
03.12.2018, Andrea Kraft, Bettina Graue, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
Mutterschutzlohn wegen eines Beschäftigungsverbotes Wird ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen, dann wird die Vergütung der schwangeren oder stillenden Arbeitnehmerin über den sog. Mutterschutzlohn sichergestellt (§ 18 MuSchG). Eine finanzielle Einbuße tritt dabei nicht ein, denn mit dem ...