Werden Sie Premium-Mitglied!
Als Premium-Mitglied profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Jetzt gratis Newsletter abonnieren!
Beiträge
aus dem Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Beiträge lesen >>
 

Sie möchten folgenden Artikel lesen?

Genderkompetenz als juristische Schlüsselqualifikation – Was heißt „juristische“?

Das Widersprüchliche zusammendenken: Recht als Herrschaftsinstrument, Genderkompetenz als Herrschaftskritik

Die erforderliche bereichsspezifische Übersetzungsleistung soll am Beispiel der Vermittlung von Genderkompetenz als juristischer Schlüsselqualifikation veranschaulicht werden. Doch: Was heißt „juristische“ Genderkompetenz? Um Genderkompetenz als Soft Skill für Jurist*innen zu konzeptionieren, müssen die abstrakt beschriebenen Lernziele (Sensibilisieren, Reflektieren, Hinterfragen) inhaltlich an rechtswissenschaftlichen Themen, Methoden und Fragestellungen ausgerichtet werden. Genderkompetenz, verstanden als Kompetenz des Erkennens, Hinterfragens und Überwindens von diskriminierenden Strukturen, steht dabei im Widerspruch zu dem in der Rechtswissenschaft vorherrschenden Objektivitätsideal,



Dieser Beitrag ist unseren Premium-Mitgliedern vorbehalten.

Nur als Premium-Mitglied haben Sie uneingeschränkten Zugriff auf alle Fachartikel, Hörbücher, Videos und Checklisten unseres Informationsportals www.dasGleichstellungsWissen.de!

Ihre Anmeldung dauert nur zwei Minuten: Sofort nach Ihrer Anmeldung stehen Ihnen alle Beiträge für Premium-Mitglieder zur Verfügung.

Sie sind bereits Premium-Mitglied?   

  Login