Werden Sie Premium-Mitglied!
Als Premium-Mitglied profitieren Sie uneingeschränkt von allen Inhalten.
Jetzt gratis Newsletter abonnieren!
Beiträge
aus dem Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Rechtshandbuch für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte
Beiträge lesen >>
 
Entgeltgleichheit: Kann, muss aber nicht?

Gesetzentwurf für mehr Lohngerechtigkeit beschlossen – und was ändert sich nun? Zum Topthema »

Bild: © Foto: Unsplash / www.pexels.com

 
24.01.2017, Online-Redaktion Verlag Dashöfer, Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.
Immer mehr Flüchtlinge finden einen Job, doch die Integration in den Arbeitsmarkt läuft noch nicht optimal. Das liegt auch daran, dass Flüchtlinge nicht dort wohnen, wo Arbeitskräfte fehlen, zeigt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Das muss sich ändern. Derzeit werden ...

Premium-Artikel
24.01.2017, Sabine Berghahn, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
4. Wirksamkeitsdefizite und Schutzlücken im AGG Das deutsche Antidiskriminierungsrecht beruht auf dem Individualprinzip. Jede Person muss für sich klagen und dabei zahlreiche Hindernisse überwinden, Beweise erbringen und Kosten aufwenden. Eine wesentliche Stellschraube, um das Klageaufkommen und so ...
19.01.2017, Sabine Berghahn, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
3. Das AGG als Fortsetzung und Erweiterung der Antidiskriminierungsstrategie Nach der Richtliniensetzung der Europäischen Gemeinschaft im Jahre 2000 wiederholte sich die widerständige Verzögerung, die schon bei der Umsetzung der ersten beiden Gender-Richtlinien 20 Jahre vorher zu verzeichnen war. ...
10.01.2017, Sabine Berghahn, Quelle: Verlag Dashöfer GmbH
2. Von der „Lachnummer“ zur halbwegs ernst zu nehmenden Norm: Das arbeitsrechtliche Gleichbehandlungsgesetz von 1980 Es gab also schon vor dem AGG ein arbeitsrechtliches Diskriminierungsverbot bezüglich des Geschlechts in Gestalt der §§ 611a, 611b und 612 Abs. 3 BGB. Diese drei Paragraphen wurden ...